Auszeichnungen, Bronze, Silber, Gold und Grand Prix beim ADC Festival 2018

adc 2018

Beim ADC Festival 2018 waren die Mediendesign-StudentInnen der DHBW Ravensburg erfolgreich – wie nie zuvor: Nicolas Bernklau und Tobias Müller erhielten für ihre Bachelorarbeit “illitera” eine Auszeichnung. Ebenfalls ausgezeichnet wurden Tilman Koppert und Viola Konrad für “Die Maschine”, Louisa Früngels “f-word” und der Animationsfilm “KOMØD” von Annick Buhr, Annika Saum und Janina Schmidt. Einen Bronzenen Nagel dürfen sich Laura Klinke für “loveyourselffirst.project” und Mona Bianca Dürer für “ixen” ins Regal stellen. Silber gabs für “Grandstories” von Nicolas Bernklau, Tobias Müller, Viola Konrad und Tilman Koppert, “Wortgewalt” von Victoria Töpper und “1490x JETZT” von Christina Brandl. Den Goldenen Nagel und den Grand Prix für die beste Semesterarbeit des Jahres gabs für “Artificial Blues” von Jochen Wiech, Kerstin End, Christina Brandl und Kevin Jung, die sich über folgende Laudatio der ADC-Jury freuen durften:

“Wann werden wir Artificial Intelligence Würde zugestehen? Die Arbeit überzeugt uns durch die Kraft der künstlerischen Idee. Und damit sticht sie aus dem oft zu pompösen und überlagerten Umfeld heraus. History repeating – ein historisches Arbeiterlied, in Reihe gestellte Roboterarbeitsvorgänge und die interaktive Einbindung des Betrachters, der die Maschinen bei Nichtbeachtung zu ungehorsamen Reaktionen verleitet, gibt sozusagen einen Blick zurück in die Zukunft. Den Spieß umdreht – und damit eine unbändige Symbolkraft entfaltet. Das ist die Hohe Kunst der Kommunikation.”

Hier gehts zu den Presse-Stimmen:
www.adc.de/2018/04/20/die-gewinner-des-54-adc-wettbewerbs-stehen-fest
www.page-online.de/wettbewerbe/adc-awards-2018-das-sind-die-gewinner