Delina Preis für “Anderwärts”

00 Anderwaerts_titel

Der Innovationspreis für digitale Bildung „delina“, wurde unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin Prof. Dr. Johanna Wanka an Ann-Kathrin Ganzhorn und Nadine Langendörfer vergeben. Mit ihrer Abschlussarbeit „Anderwärts“ gewannen die beiden Mediendesignerinnen in der Kategorie Campus. Ausgelobt wird der Wettbewerb jährlich von Deutschlands Digitalverband Bitkom, dem Verbund 2400 Unternehmen der digitalen Wirtschaft. Diese wurden durch eine 23-köpfige interdisziplinäre Jury repräsentiert – keine leichte Sache für eine Mediendesign-Bachelorarbeit im Format einer interaktiven Graphic Novel für Großeltern und Enkelkinder.

Das Besondere an Anderwärts: Hier kommen gemeinsames Spielen, spannende Abenteuer Erleben, Tagebuch Schreiben und Vorgelesen bekommen zusammen. Das ist wichtig, denn viele Großeltern und Enkel leben heute räumlich getrennt in unterschiedlichen Städten oder gar Ländern. Dadurch ist regelmäßiger Kontakt im Alltag selten geworden. Hier setzt Anderwärts an. Die App ermöglicht es Großeltern und ihren Enkeln, kollaborativ und über die Distanz trotzdem eine persönliche Beziehung aufzubauen. In „Anderwärts“ treffen sie sich in einer Fantasiewelt, in der sie gemeinsam Aufgaben lösen und an einer spannenden Geschichte teilhaben. Währenddessen ergeben sich zahlreiche Handlungs- und Gesprächsanlässe, die sowohl ständige Absprachen als auch gemeinsame Aufgabenbewältigung der Spielpartner erfordern.

Delina Preis 2017
Anderwärts – Bachelorarbeit