Design Talk mit Florian Pfeffer, Amsterdam

Samstag, 17. September 2016, 18:00 Uhr
DHBW Mediendesign, Altes Theater

Design-Talk im Rahmen der something_anything Werkschau 2016
TO DO – Die neue Rolle der Gestaltung in einer veränderten Welt
mit Florian Pfeffer, Amsterdam

Digitale Vernetzung, Globalisierung, kollabierende Ökosysteme und das Ringen um soziale Balance – rückwirkend werden Sozialwissenschaftler unsere Zeit als Tipping Point betrachten, als die Phase, in der sich kluge Surfer auftun, die es verstehen, die Welle zu reiten – und die Zukunft zu bestreiten. Designer könnten zu diesen analytischen Surfern gehören und das Bild unserer Gesellschaft entscheidend prägen. Gestalter fordern heute bestehende Strukturen heraus, sie suchen neue Antworten und überschreiten die Grenzen der Disziplin. Mit oder ohne ›Auftrag‹ adoptieren sie Themen, und geben dem Design damit eine neue Bedeutung. Wo aber tun sich grade Chancen auf? Welche Strategien führen zum Erfolg? Welche Geschäftsmodelle ergeben sich daraus? Und was bedeutet all das für Berufsbild, Selbstverständnis und Ausbildung im Design?

Florian Pfeffer ist Kurator, Designer und Autor und lebt/arbeitet in Amsterdam und Bremen. Er ist Gründer des Designbüros one/one in Berlin, Bremen und Amsterdam. Zwischen 2006 und 2012 war er Professor an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe und lehrt derzeit an der Design Academy Eindhoven. Als Direktor der Stiftung : output fördert er junge Talente und organisiert den internationalen : output Award für Studierende. Sein Buch »To Do – Die neue Rolle der Gestaltung in einer veränderten Welt« (Verlag Hermann Schmidt Mainz) gilt als vielbeachtetes Statement in der deutschsprachigen Designliteratur.

www.oneone-studio.com
www.open-output.org

www.something-anything.de