Zwei D&AD Pencils in London

dandad_group

Die Mediendesigner fühlen sich auf der internationalen Bühne pudelwohl: Gleich zwei Studierendenarbeiten konnten beim diesjährigen Nachwuchswettbewerb des D&AD in London punkten! “Stuttgart Simply Colorful” von Annika Hess, Fabian Karrer, Vera Oberlader und Romana Wieser wurde im Rahmen des D&AD/Pantone-Briefs mit einem Nachwuchs-Pencil ausgezeichnet. “Traces” von Johannes Kuhn und Lukas Yves Jakel gewann ebenfalls einen Pencil in der D&AD/Monotype Kategorie.

Der D&AD (Design and Art Direction) Award ist einer der wichtigsten Kreativwettbewerbe für Design und Werbung weltweit. Hervorgegangen aus der ursprünglichen Vereinigung British Design and Art Direction werden seit 1962 jedes Jahr international herausragende Arbeiten in verschiedenen Kategorien prämiert. Die Nachwuchsinitiative New Blood richtet sich dabei im besonderen an junge Talente, Studenten und Absolventen weltweit.

Im Rahmen des diesjahrigen D&AD New Blood Festivals konnten die Studierenden ihre Auszeichnungen bei der Preisverleihung am 2. Juli 2015 in London entgegennehmen.

http://www.dandad.org/