Elastique.: Virtual Production Cave MixedReality. BehindTheScenes. Photo: Manuel Nagel
Elastique.: Virtual Production Cave MixedReality. BehindTheScenes. Photo: Manuel Nagel

Das beste aus beiden Welten

Der duale Studiengang Mediendesign arbeitet mit mehr als 500 Design- und Kreativunternehmen in ganz Deutschland zusammen. Als »Duale Partner« qualifizieren sie zusammen mit der DHBW Nachwuchs-Designer*innen auf Hochschulniveau und mit maximalem Praxisbezug. Unsere Verbindung von künstlerisch-gestalterischem Medienverständnis und praktischen Projekt- und Designkompetenzen ist einzigartig in Deutschland und in der Kreativbranche von heute extrem gefragt.

Aktuell und individuell

Erstklassige Design-Ausbildung, maßgeschneidert auf aktuelle Anforderungen der Medienbranche, in Theorie und Praxis: unsere Dualen Partner schätzen diese Kombination und sichern sich mit unserem Studienkonzept die besten Köpfe von morgen.

State-of-the-Art Content — Die Dualen Partner sind in die Ausrichtung und Aktualität der Hochschullehre eingebunden. Erfahrene Agentur-CCOs, Creative Directors und internationale Fachexpert*innen als externe Dozierende knüpfen eine enge Verbindung zur gestalterischen Berufspraxis. Nicht umsonst gehört unser Studienmodell zu den erfolgreichsten Kreativstudiengängen Deutschlands.

Meet & Match — Als Hochschulpartner wählen die Unternehmen ihre Studierenden selbst aus. Dadurch ist sichergestellt, dass die jeweiligen Studienplätze passgenau mit den am besten geeigneten Kandidat*innen besetzt werden. Eine durchschnittliche Abbrecherquote von unter zehn Prozent an der DHBW – ein einzigartiger Spitzenwert in der deutschen Hochschullandschaft – zeigt deutlich, wie gut dieser Ansatz funktioniert.

(Abbildungen: ©️ elastique.de)

MeireMeire/Elastique.: Dornbracht Hyper-Fountain
MeireMeire/Elastique.: Dornbracht Hyper-Fountain
Elastique. Loftoffice

Erfahrungswerte

Aktive Nachwuchsförderung spielt heute auch im Kreativumfeld eine immer wichtigere Rolle in der Personalentwicklung. Für viele unserer Partner ist daher das Angebot eines Designstudiums nach dem dualen Modell ein wichtiger Baustein, um junge Talente zu finden, aufzubauen und nachhaltig für sich zu begeistern.

Vorteile für Ihr Unternehmen

Acht gute Gründe für eine Studienpartnerschaft mit dem Studiengang Mediendesign der DHBW.

1Nachwuchs in-house

Bei der Suche nach geeignetem Personal für Ihr Unternehmen können Sie sich während der drei Studienjahre nicht nur einen Eindruck von der kreativen Leistungsfähigkeit, sondern auch von der Gesamtpersönlichkeit Ihrer/Ihres Studierenden machen.

2Hohe Motivation

Menschen, die sich einem DHBW-Studium stellen, sind in der Regel überdurchschnittlich engagiert und motiviert, haben ihr Ziel genau vor Augen und sind hungrig nach neuen Herausforderungen und Gelegenheiten, das Gelernte anzuwenden.

3Exzellentes Niveau

Der Studiengang Mediendesign gilt deutschlandweit als eine der kreativsten Talentschmieden. Als Unternehmen profitieren Sie von unserem Know-How bei der Vermittlung gestalterischer, technischer und wirtschaftlicher Inhalte, Methoden und Hintergründe. In den Praxisphasen übernehmen unsere Studierenden frühzeitig Verantwortung und können ihre in den Theoriephasen erworbenen Kenntnisse direkt anwenden. Unternehmen profitieren zudem vom wechselseitigem Austausch mit der Hochschule und den fachlichen Veranstaltungsformaten des Studiengangs.

4Keine Einarbeitungszeit

Innerhalb ihrer Studien- und Ausbildungszeit werden die Studierenden in unternehmensspezifische Arbeitsprozesse und Kundenstrukturen eingebunden. Sie/er kennt den Betrieb »von der Pike auf« und kann deshalb früher verantwortungsvolle Tätigkeiten übernehmen. Der Praxisschock bleibt aus!

5War for talents

Sie haben es in der Hand: Mit der Auswahl Ihrer/Ihres Studierenden aus der großen Zahl von Studieninteressenten übernehmen Sie als Unternehmen selbst Verantwortung für die Förderung und Entwicklung von Designtalenten. Damit dokumentieren Sie auch Ihren Kunden, dass Sie zur Entwicklung unserer Gesellschaft Ihren Beitrag leisten.

6Karriere fördern

Nachwuchskräften können Sie den Weg zum Hochschulabschluss frei machen. Mit dem Aufbau eines Karrieresprungbretts schaffen Sie eine Bindung von jungen Menschen an Ihr Unternehmen. Viele Absolventinnen und Absolventen bleiben deshalb auch nach ihrem Studium bei ihren Partnerunternehmen.

7Internationale Ausrichtung

Wir fördern die internationale Kompetenz unserer Studierenden. Diese haben die Möglichkeit, ein Theoriesemester im Ausland zu verbringen, um interkulturelle Erfahrung zu sammeln. Dabei arbeiten wir mit zahlreichen internationalen Hochschulen und Universitäten zusammen. Selbstverständlich werden die erbrachten Studienleistungen voll anerkannt.

8Anerkanntes Intensivstudium

Dank der Integration von theoretischen und praktischen Inhalten erbringen die Studierenden auch während den Praxisphasen einen Teil ihrer Studienleistung und erhalten dafür 30 zusätzliche ECTS Punkte. Dadurch ist unser Studienangebot mit 210 ECTS Punkten bewertet und als Intensivstudiengang national und international akkreditiert.

Einige unserer Partnerfirmen

Der Studiengang Mediendesign kooperiert deutschlandweit mit über 500 Designbüros, Branding-Agenturen, Digital Agencies, aber auch Verlagen und Broadcasting-Firmen sowie Industrieunternehmen mit eigenem Design- oder Mediendepartment. Mit vielen unserer Dualen Partner verbindet uns ein jahrelanges und vertrauensvolles Verhältnis, von dem insbesondere die Studierenden profitieren. Hier nur einige Beispiele von vielen:

MeireMeire/Elastique.: Dornbracht Research Lab
MeireMeire/Elastique.: Dornbracht Research Lab
  • Merkle. A Dentsu Company

Partner werden

Unser Studienkonzept überzeugt Sie und Sie sind interessiert an einer Partnerschaft mit dem Erfolgsmodell Mediendesign? Gute Entscheidung! Im Folgenden beschreiben wir Ihnen die einzelnen Schritte zur gemeinsamen dualen Partnerschaft.

In der Hauptsache arbeiten wir mit Kreativunternehmen der Grafik-, Medien- und Filmbranche zusammen, aber auch mit Industrieunternehmen und Einrichtungen, die über ein eigenes Design-Department verfügen.

Wir prüfen die Eignung potentieller dualer Partner anhand eines definierten Akkreditierungsprozesses. Darin wird festgestellt, inwiefern das Unternehmen über die notwendigen Voraussetzungen für eine Studienkooperation im kreativ-gestalterischen Medienbereich verfügt.

(Abbildungen: ©️ merkleinc.de)

Merkle people talking
Merkle personas brainstorming
Merkle nday19 audience
Merkle Design Engineering
Merkle Innovation Designer

Voraussetzungen

Um die Qualität des dualen Studiums auch in den Praxisphasen sicherzustellen, gelten für Medienunternehmen bestimmte Voraussetzungen zur Qualifizierung von Nachwuchskräften im Designbereich. Dazu zählen beispielsweise Anforderungen im Hinblick auf die personelle und sachliche Ausstattung eines Unternehmens oder die mögliche Unterstützungs- und Betreuungsleistung, die sie gegenüber ihren Studierenden erbringen.

Konkret sollte das Partnerunternehmen z.B. in der Kreation mindestens fünf Mitarbeiter beschäftigen und fünf Jahre am Markt erfolgreich bestehen. Unternehmen benennen erfahrene Ausbilder*innen mit Hochschulabschluss im Kreativbereich, die den Kontakt zur Hochschule bilden und die DHBW Studierenden während ihrer Praxisphasen betreuen. Die Vergütung der Studierenden richtet sich nach den Tarifvereinbarungen für gestalterische Ausbildungsberufe im Medienbereich. Details finden Sie in der entsprechenden Richtlinie der DHBW Ravensburg. Die letztendliche Entscheidung über die Zulassung als Dualer Partner liegt beim paritätisch besetzten Hochschulrat (§ 27 c LHG).

Akkreditierung

Sechs Schritte zur dualen Partnerschaft für Ihr Unternehmen.

Anmeldung über Firmenbogen

Bei Interesse an einer dualen Partnerschaft können Sie über den Firmenbogen den Erstkontakt zu uns aufnehmen. Hier werden initiale Rahmendaten zu Ihrem Unternehmen und Ansprechpartnern abgefragt.

Prüfung der Eignung

Im zweiten Schritt prüft die Studiengangsleitung, ob sich Ihr Unternehmen für eine duale Partnerschaft mit dem Studiengang eignet. Hierzu treten wir mit Ihnen in direkten Kontakt für Vorgespräche, individuelle Beratungen und Unternehmensbesuche.

Akkreditierung

Wurde die Eignung festgestellt und bestätigt, so werden Sie durch den Hochschulrat als Dualer Partner offiziell  akkreditiert.

Studienplatzreservierung

Nun können Sie einen oder mehrere Studienplätze reservieren und mit dem Recruiting Ihrer zukünftigen dualen Studierenenn beginnen. Gerne nehmen wir Sie hierfür in der offiziellen  Firmenliste auf. Diese wird stets aktualisiert und auf den DHBW Kanälen veröffentlicht.

Auswahl der dualen Studierenden

Kandidat*innen für das duale Mediendesign-Studium wählen die Dualen Partner nach eigenen kreativ-gestalterischen Eignungskriterien und Erfahrungen aus. Die Vorgabe seitens der DHBW Ravensburg ist die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife (Abitur). Unter bestimmten Voraussetzungen können auch Studierende mit Fachhochschulreife und beruflich Qualifizierte zugelassen werden (mehr).

Duale Partnerschaft

Nachdem der Ausbildungsvertrag unterzeichnet wurde und der/die Studierende alle relevanten Dokumente (Ausbildungsvertrag im Original, eine beglaubigte Kopie des Abiturzeugnis, Lebenslauf, 2 Lichtbilder, ggf. FH-Zeugnis mit Bescheinigung über das Bestehen des Deltatests bzw. der studienfachlichen Beratung) an das Sekretariat Mediendesign geschickt hat, erfolgt seine Zulassung bzw. Immatrikulation. Herzlichen Glückwunsch zur Dualen Partnerschaft!

Dokumente und Downloads

Hier finden sie alle relevanten Dokumente und Downloads für die Duale Studienpartnerschaft.

Für Partnerunternehmen

↗ Eignung Duale Partner

Richtlinie für die Eignungsvoraussetzungen und das Zulassungsverfahren von Praxispartnern

↘ Firmenbogen MD

Der Firmenbogen gibt der Hochschule Informationen über Geschäftsfelder und Betreuungsmöglichkeiten innerhalb des Partnerunternehmens.

↘ Reservierungsformular

Mit diesem Formular kann das Partnerunternehmen einen Studienplatz reservieren sowie die Phase wählen, in der der oder die StudienplatzbewerberIn das Studium absolviert.

↗ Studienvertrag (aktualisierte Fassung 7/2018)

Aktuelle Fassung des Standard-DHBW-Vertrages für das Duale Studium

↗ Erläuterungen DHBW Studienvertrag

Erläuterungen zu den einzelnen Punkten des aktuellen DHBW-Studienvertrages

↘ Formular Reflexion Praxisphase

Hinweise und Formular zu Ablauf und Reflexion der Praxisphase

↘ Blockbildungsplan A/B Phase 2021

Zeitplan zur Dauer von Theorie- und Praxisphasen für die Kurse MD21A und MD21B

↘ Blockbildungsplan A/B Phase 2020

Zeitplan zur Dauer von Theorie- und Praxisphasen für die Kurse MD20A und MD20B

↘ Blockbildungsplan A/B Phase 2019

Zeitplan zur Dauer von Theorie- und Praxisphasen für die Kurse MD19A und MD19B

Für Bewerber*innen

↗ Firmenliste Mediendesign

In der Firmenliste sind Unternehmen aufgeführt, die zum nächsten Studienbeginn einen Studienplatz zu vergeben haben. Ebenfalls möglich sind Initiativbewerbungen bei Unternehmen, die bisher noch keine Kooperationspartner sind.

↗ Studienvertrag (aktualisierte Fassung 7/2018)

Aktuelle Fassung des Standard-DHBW-Vertrages zur Zulassung zum Studium

↗ Erläuterungen DHBW Studienvertrag

Erläuterungen zu den einzelnen Punkten des aktuellen DHBW-Studienvertrages

Allgemein

↘ Flyer Mediendesign

Informationsbroschüre zum Studiengang Medien-design an der DHBW Ravensburg

↘ Flyer Duale Partner

Informationsbroschüre für Duale Partnerunternehmen der DHBW Ravensburg

↘ Flyer Media Design

Information brochure about Media Design at the Cooperative State University Ravensburg.

↗ BYOD (4/2021)

BYOD – Hard- und Software Empfehlungen für das Studium Mediendesign (Stand 4/2021)